Nach 6 Monaten mit Asana Rebel bin ich in der besten Form meines Lebens

Wer kennt das nicht? Nach einem langen Arbeitstag will man eigentlich nur noch auf die Couch. Jetzt noch Sport? Nur, wenn es einfach und umkompliziert geht. Eine Möglichkeit: Yoga-Matte ausrollen, Sportsachen anziehen und Yoga-App Asana Rebel starten.

alt text

Eine Asana-Rebel-Einheit dauert im Schnitt 15 bis 20 Minuten. Das geht sich selbst nach einem langen Arbeitstag noch aus. Wenn das Training dann auch noch abwechslungsreich, kurz und intensiv ist, umso besser. Anschließend darf sich der innere Schweinehund eh wieder auf die Couch legen.

So läuft dein erstes Workout

Das Angenehme bei Asana Rebel. Man bekommt wie im Yoga-Studio das komplette Workout angesagt. In Videos werden alle Übungen vorgezeigt und erklärt. Sie führen einen step-by-step durch die einzelnen Positionen. Dazu gibt’s während des Trainings Hinweise, welche Benefits man aus den verschiedenen Asanas zieht. Im Vordergrund stehen das Mitmachen und der Spaß an der Sache.

alt text

Diese Inhalte gibt es gratis

Für Abwechslung ist gesorgt. Auch wenn man nur die Gratisversion der App heruntergeladen hat, gibt es jeden Tag ein anderes „Heutiges Workout“ und ein flottes “5 Minuten Workout“. Zum Reinschnuppern in die App stehen fünf unterschiedliche Trainingsprogramme zur Verfügung (zum Beispiel: 1. Yoga Workout, Detox Yoga, Fatburn Yoga, Flexibility Hangout, Full Body Workout).

Wem das nicht reicht: Gegen Aufpreis kriegt man ein eigenes Coaching und viele weitere maßgeschneiderte Programme, wie etwa Core Strenght, Easy Flow, Beach Body, Warrior Way, Yoga für einen starken Rücken, Energy Booster, Yoga for Runners, Yoga for Traveler u. v. m.

Source: https://www.heldenderfreizeit.com/asana-rebel-yoga-app-test/